„Bei Riebels“ kann man nicht nur lecker essen: Zu besonderen Anlässen wird mit Live-Musik für beste Stimmung gesorgt. Informationen dazu hängen in unserer Fischhandlung bzw. dem Imbiss aus; die Termine veröffentlichen wir rechtzeitig auf unserer Website.

 

Im Blues liegen die Roots der heutigen Popmusik. Diese alten Bluesrecords
waren und sind noch immer die verbindende Komponente von Dr.J und Sleepy Dee, die eben mit dieser Musik 1992 ein Duo formten.
Seitdem wurden im laufe der Jahre von diesen beiden Musikarchivisten Bandmitglieder für Bass und Drums ausgesucht, die vor allem eins haben mussten- Groove.
Zusammenarbeit mit Fanta 4 Thomas D (Rückenwind) Flo Dauner oder Rainer von Vielen folgte.
Filmmusik wurde geschrieben. Alben mit eigenem Songmaterial produziert und vor allem, viele, viele furiose Live-Konzerte gespielt.
Blues, Rock`n Roll, Sprechgesang, Soul und Funk sind Elemente des heute eigenwilligen Sounds von GOOD MEN GONE BAD.
Am Freitag, den 14.6.2019 gastieren GMGB als Duo Bei Riebels auf der Reichenau um alten Deltablues, bis hin zum Chicagoblues, genauso wie eigene Kompositionen aus ihrem Repertoire darzubieten. Dies in der Urform dieser Musik, nämlich auf akustischen Instrumenten.
Dr.J: Gesang + Gitarre
Sleepy Dee Handel: Gitarre

Gutscheine können Sie jetzt bequem über den Button kaufen und zuhause selbst ausdrucken. Gutscheine im Scheckkartenformat können in unserer Fischhaundlung oder Bei Riebels erworben werden.

Öffnungszeiten

 

Fischhandlung

Montag - Samstag

08:00 - 12:30 Uhr

Dienstag - Freitag

14:00 - 18:00 Uhr

Kundenparkplätze direkt vor dem Geschäft

 

 

 

Bei Riebels

Täglich von 11:30 bis 19:00 warme Küche

Tischreservierungen können erst ab 8 Personen angenommen werden.

An Sonn- und Feiertagen können wir keine Plätze reservieren. Wir bitten um Ihr Verständnis

Newsletter

Für Informationen über Aktionen, Specials oder Veranstaltungen melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Ich stimme der Verarbeitung gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Video

Seegeschichten - Der Fischer (Produktion: Benedikt Nabben und Felix  Volkmar)

ansehen >>